Programm „KOMPASS“: Bürgerbefragung in der Gemeinde Frielendorf in Zusammenarbeit mit der Polizei

Die Gemeinde Frielendorf wurde im August 2019 offiziell in das Kommunalprogramm „KOMmunalProgrAmmSicherheitsSiegel“ – ein Angebot des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport an die Kommunen Hessen – aufgenommen und darf sich seitdem KOMPASS-Kommune nennen.

KOMPASS zielt auf eine nachhaltig ausgerichtete Verzahnung sowie eine noch engere Zusammenarbeit zwischen Bürgerinnen und Bürgern, Polizei und Kommune ab. Jede hessische Kommune konnte und kann sich für die Teilnahme an der Sicherheitsinitiative bewerben. Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern bieten die Polizei und die Gemeinde Frielendorf an, die kommunalen Sicherheitsbedürfnisse (auch die Sorgen und Ängste der Bürgerinnen und Bürger) zu erheben, zu analysieren und gemeinsam ein möglichst passgenaues Lösungsangebot zu entwickeln. Die Bürgerinnen und Bürger werden die Möglichkeit bekommen, ihre Sicherheitsbedürfnisse in verschiedenen Maßnahmen einfließen zu lassen. Auch auf die Belange von Jugendlichen und Senioren, wie z. B. Internetkriminalität, „Enkeltrick“, wird eingegangen.

Straftaten reduzieren – Sicherheit stärken

In Kooperation mit der Polizei wollen wir gemeinsam an der Stärkung der Sicherheit und des Sicherheitsgefühls arbeiten und so wesentlich dazu beitragen, dass auch das Straftatenaufkommen weiter reduziert wird“, informiert Bürgermeister Thorsten Vaupel. Weiterhin betont er: „Dennoch kann nicht sofort jedes Problem gelöst oder sogar alle Straftaten verhindert werden, aber wir werden uns weiterhin für die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger einsetzen, deren Sorgen und Ängste aufgreifen und gemeinsam mit der Polizei Sicherheitsmaßnahmen besprechen und umsetzen.“

Im Rahmen von „KOMPASS“ hat im vergangenen Jahr bereits eine Sicherheitsbefragung in Form eines anonymisierten Kurzfragebogens stattgefunden. Wie die Begrifflichkeit ausdrückt, ist die Aussagekraft dieses Fragebogens deutlich begrenzt, zudem konnte nur ein geringer Teil der Bevölkerung erreicht werden. Um nunmehr eine möglichst genaue Analyse in Bezug auf die Sicherheit der Gemeinde Frielendorf zu erhalten, wird im Rahmen von „KOMPASS“ und zum Thema „Sicherheit in der Gemeinde Frielendorf“ eine Bürgerbefragung durchgeführt.

Bitte nehmen Sie an der Umfrage teil

Hierzu wurde bereits mit dem amtlichen Bekanntmachungsorgan der Gemeinde Frielendorf (Frielendorfer Wochenblatt) ein „Flyer“ an alle Haushalte verteilt. Der Flyer kann zudem auf der Webseite der Gemeinde heruntergeladen werden. Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, sich ein paar Minuten Zeit zu nehmen und der Gemeinde Frielendorf mit der Beantwortung der Fragen zu helfen.

„Mit der Rückgabe des Fragebogens im Rathaus hoffen wir weitere wichtige Informationen über das Sicherheitsempfinden der Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde zu erhalten“, so der Bürgermeister.

Die Auswertung der Befragung erfolgt selbstverständlich anonym. Die Befragung richtet sich an Bürgerinnen und Bürger aus Frielendorf, die das 14. Lebensjahr bereits vollendet haben. Pro Person ist bitte nur ein Fragebogen auszufüllen.

„Wir bedanken uns schon jetzt für die Unterstützung und werden über das Ergebnis und den weiteren Verlauf des Projekts selbstverständlich informieren“, sagt Bürgermeister Thorsten Vaupel zu.

v. l. n. r. Ordnungsamtsleiter Torsten Waldeck, Bürgermeister Thorsten Vaupel
Foto: Gemeinde Frielendorf