Die langjährige Mitarbeiterin der Gemeinde Frielendorf in der Kindertagesstätte in Verna, Frau Jutta Hoos, wurde kurz vor den Weihnachtsferien in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Kinder, Eltern, Mitarbeiterinnen der Kita „Dorfstrolche“ sowie Bürgermeister Thorsten Vaupel konnten sich auf dem Außengelände der Kita „Dorfstrolche“ im Bildungszentrum Ohetal von Frau Hoos verabschieden und für ihre langjährige Tätigkeit als Erzieherin bedanken.

Nach der Ausbildung als Erzieherin war Frau Hoos zunächst in Berchtesgaden tätig. Anschließend kehrte sie zurück in die Heimat und übernahm die Leitung einer Kindertagesstätte. Nach der Erziehungszeit ihrer Kinder begann Frau Hoos bei der Gemeinde Frielendorf als Vertretungskraft. Auch später blieb sie als Integrationskraft und festangestellte Erzieherin „ihrer“ Kita in Verna treu. Vor drei Jahren stand erneut eine Veränderung an. Die gewohnten und geliebten Räumlichkeiten der Kita Verna mussten verlassen werden. Beim Umzug und der Gestaltung der neuen Kita „Dorfstrolche“ im Bildungszentrum Ohetal gestaltete Frau Hoos aktiv mit. Die Worte „das ist mir zu viel“ gab es bei ihr nicht. Mit Engagement und viel Liebe brachte sie sich beim Umzug und der späteren Gestaltung der neuen Kita ein.

Mit ganzem Herzen lebte und liebte sie ihre Tätigkeit als Erzieherin. Einige Generationen von Kindern erinnern sich gern an „ihre Frau Hoos“. Mit ihrer Herzlichkeit, Freundlichkeit und Bereitschaft sich immer wieder auf Neues einzustellen, war Sie bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Eltern und Kindern gleichermaßen beliebt und anerkannt.

Bürgermeister Vaupel bedankte sich für ihre langjährige Tätigkeit, ihr hohes Maß an Verlässlichkeit sowie Beständigkeit. Sie lebte ihren Beruf und hatte stets ein offenes Ohr für „ihre Kinder“, die Eltern und Kolleginnen und Kollegen.

Für den neuen Lebensabschnitt wünschte er ihr alles erdenklich Gute.

v.l.n.r.: Pädagogische Leiterin der Kindertagesstätte „Dorfstrolche“ Sandra Staab, Jutta Hoos, Gesamtleiterin der kommunalen Kindertagesstätten Christine Siemon, Bürgermeister Thorsten Vaupel