Stellenausschreibung der Stadt Homberg (Efze)

Die Kreisstadt Homberg (Efze) mit ca. 14.000 Einwohnern sucht möglichst zum 01.07.2019

einen Mitarbeiter (m/w/d)
für die interkommunale Kleiderkammer
in der Stützpunktfeuerwehr

Folgende Anforderungen werden an den Stelleninhaber gestellt:

  • Fähigkeit zur Teamarbeit und möglichst Kenntnisse im Bereich der Feuerwehr
  • Kenntnisse in MS-Office-Anwendungen und Kenntnisse in Feuerwehrspezifischen Anwendungen wie Florix und Dräger
  • Flexibilität bei der wöchentlichen Arbeitszeit

Zu den Aufgaben gehören:

  • Bewirtschaftung der interkommunalen Kleiderkammer mit festen Öffnungszeiten, überwiegend am späten Nachmittag und in den Abendstunden Ausgabe, Rücknahme von Dienstkleidung und persönlicher Schutzausrüstung einschließlich der elektronischen Registrierung.

Die Beschäftigung erfolgt auf 450-Euro-Basis.
Die Vergütung erfolgt nach TVöD.

Auskunft erteilt Herr Ziegler – Telefon: 05681 994 140 – E-Mail: heinz.ziegler@homberg-efze.de.

Bewerbungen bis zum 29.03.2019 an den

Magistrat der Kreisstadt Homberg (Efze)
Rathausgasse 1
34576 Homberg (Efze)
oder per E-Mail an info@homberg-efze.de

Bitte achten Sie darauf, keine Originaldokumente einzureichen.  Nach Abschluss des Verfahrens werden die Unterlagen unter  Berücksichtigung des Datenschutzes vernichtet.

34576 Homberg (Efze), den 06.03.2019

Der Magistrat
gez. Unterschrift
Dr. Ritz
Bürgermeister

Stellenausschreibung der Stadt Homberg (Efze)

Die Kreisstadt Homberg (Efze) mit ca. 14.000 Einwohnern sucht möglichst zum 01.07.2019

einen Mitarbeiter für die Stützpunktfeuerwehr (m/w/d) (als Nachbesetzung auf eine vorhandene Stelle)

Folgende Anforderungen werden an den Stelleninhaber gestellt:

  • abgeschlossene Berufsausbildung in einem Handwerklichen oder kaufmännischen Beruf
  • folgende Feuerwehrlehrgänge sollten vorhanden sein: Zugführerlehrgang, Atemschutzgerätewart
  • Fähigkeit zur Teamarbeit, Organisationsvermögen und Verantwortungsbewusstsein
  • ein hohes Maß an technischem Verständnis
  • Kenntnisse in MS-Office-Anwendungen und Kenntnisse in feuerwehrspezifischen Anwendungen wie Florix und Dräger
  • der Besitz des Führerscheins Klasse BCE ist zwingend erforderlich
  • Flexibilität bei der wöchentlichen Arbeitszeit und die Übernahme von Bereitschaftsdiensten ist ebenfalls Einstellungsvoraussetzung
  • die Mitgliedschaft in der freiwilligen Feuerwehr Homberg wird ebenso erwartet, wie der Wohnort in der Stadt Homberg

Zu den Aufgaben gehören:

  • alle anfallenden Arbeiten in der Stützpunktfeuerwehr Homberg. Dazu gehört ua. der Fuhrpark aller Einsatzabteilungen, die interkommunale Kleiderkammer, Bewirtschaftung der Atemschutzwerkstatt und sonstige Tätigkeiten.

Die Vergütung erfolgt nach TVöD.

Auskunft erteilt Herr Ziegler – Telefon: 05681 994 140 – E-Mail: heinz.ziegler@homberg-efze.de.

 

Bewerbungen bis zum 29.03.2019 an den

Magistrat der Kreisstadt Homberg (Efze)
Rathausgasse 1
34576 Homberg (Efze)
oder per E-Mail an info@homberg-efze.de

Bitte achten Sie darauf, keine Originaldokumente einzureichen.  Nach Abschluss des Verfahrens werden die Unterlagen unter  Berücksichtigung des Datenschutzes vernichtet.

34576 Homberg (Efze), den 06.03.2019

Der Magistrat
gez. Unterschrift
Dr. Ritz
Bürgermeister

Stellenausschreibung Saisonarbeitskraft (m/w/d)

Zur Verstärkung unseres Bauhof-Teams suchen wir zum 1. April 2019 eine

Saisonarbeitskraft (m/w/d)

in Vollzeit (39 Std./Woche). Die Beschäftigung ist bis 31. Oktober 2019 befristet.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere die Betreuung und Pflege der kommunalen Grünflächen und Anlagen.

Wir setzen voraus:

  • Führerschein der Klasse B (Alt: Klasse 3)

Wir erwarten:

  • Fähigkeit und Bereitschaft für die vielfältigen Aufgaben unseres Bauhofes, vielseitiges technisches sowie handwerkliches Geschick und Interesse
  • Teamfähigkeit und ein hohes Maß an eigenverantwortlicher und selbstständiger Arbeitsweise, Flexibilität, körperliche Belastbarkeit, Zuverlässigkeit, Engagement und Leistungsbereitschaft

Von Vorteil sind:

  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung im Handwerk
  • Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in „Silber“ und Erfahrungen in der Badeaufsicht
  • Aktive Mitgliedschaft bei einer Freiwilligen Feuerwehr

Wir bieten Ihnen:

  • Ein vielseitiges, interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
  • Die Mitarbeit in einem engagierten und motivierten Team eines modern aufgestellten kommunalen Bauhofes
  • Eine leistungsgerechte Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD)

Haben Sie Interesse an einer Beschäftigung bei der Gemeinde Frielendorf mit vielfältigen Aufgaben und Einsatzbereichen? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Im Bereich der Gemeinde Frielendorf wird die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern gefördert, daher sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis 20. März 2019 an den

Gemeindevorstand der Gemeinde Frielendorf
Herrn Bürgermeister Thorsten Vaupel
Ziegenhainer Str. 2
34621 Frielendorf

Gerne nehmen wir auch Bewerbungen per E-Mail an gemeinde@frielendorf.de entgegen. Bitte beachten Sie, dass E-Mail-Anhänge einen Gesamtumfang von 4,5 MB nicht überschreiten dürfen.

Papierhafte Bewerbungen reichen Sie bitte nur in Kopie und ohne Mappe ein, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens nicht zurückgesandt und unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet werden. Ihnen im Einstellungsverfahren entstehende Kosten werden nicht erstattet.

Verbrennen von pflanzlichen Abfällen – Rechtsvorschriften müssen beachtet werden!

Nach den abfallrechtlichen Bestimmungen sind Abfälle im Allgemeinen über die kommunale Abfallbeseitigung zu entsorgen. Für den Bereich der landwirtschaftlichen und gärtnerischen Abfälle gibt es eine Ausnahme. Diese Abfälle können auf dem Grundstück, auf dem sie anfallen, durch Verrotten, Kompostieren und Einbringen in den Boden beseitigt werden. Nur wenn sie dem Boden nicht zugeführt werden können, dürfen sie auch verbrannt werden, aber nur außerhalb der bebauten Ortslage.

Dabei sind die Bestimmungen der Verordnung über die Beseitigung pflanzlicher Abfälle außerhalb von Abfallbeseitigungsanlagen zu beachten, die im Innenteil des Frielendorfer Wochenblattes Nr. 10  vom 7. März 2019 unter der Rubrik „Aus dem Rathaus wird berichtet“ aufgeführt sind.

Der hiesigen Ordnungsbehörde (Ordnungsamt) ist das Verbrennen pflanzlicher Abfälle mindestens zwei Werktage vor Beginn schriftlich anzuzeigen, damit Leitstelle, Feuerwehr und Polizei informiert werden können.

Vordruck:

Verbrennen pflanzlicher Abfälle

 

Sommerferienaktion 2019 der Jugendpflege Frielendorf

Terminankündigung

Das Jahr 2018 neigt sich langsam dem Ende entgegen, Terminplanungen für das Jahr 2019 stehen vor der Tür. Zur besseren Termingestaltung für die Eltern gibt die Jugendpflege Frielendorf folgende Termine der Sommerferienaktivitäten 2019 bekannt.

Kinderferienspiele:

Die Kinderferienspiele 2019 finden in der vierten Ferienwoche von

Montag, 22. Juli, bis Freitag, 26. Juli 2019,

statt.

Wir bieten für alle Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren eine spannende Woche im „Wildniscamp am Silbersee“ an. Gemeinsam werden wir mit Holz bauen, im Lehmofen backen, Feuer machen, spielen, basteln und vieles, vieles mehr.

Abenteuercamp:

Das Abenteuercamp 2019 findet in der fünften Ferienwoche von

Dienstag, 30. Juli, bis Freitag, 2. August 2019,

statt.

Teilnehmen können alle Kids ab einem Alter von 11 Jahren, die Lust auf Abenteuer haben und sich zutrauen, einige Tage im Wildniscamp zu verbringen. Dort werdet ihr in Zelten übernachten, in den Bäumen klettern, Lagerfeuer machen, mit Kanus fahren und vieles mehr.

Die Ausschreibung für beide Veranstaltungen werden im Frielendorfer Wochenblatt rechtzeitig bekanntgegeben.

Danach sind die Anmeldungen im Rathaus erhältlich oder können von der Homepage der Gemeinde (www.frielendorf.eu) heruntergeladen werden.

Für Rückfragen steht die Jugendpflege Frielendorf gerne unter

E-Mail: jugendpflege@frielendorf.de oder unter der Telefon-Nummer: 05684/9999-40 zur Verfügung.

 

SOS – Rettungsdosen

Eine Dose, die Ihr Leben retten könnte!
Was ist „Rettung aus der Dose“?

Damit im Notfall wichtige Informationen zur Hand sind, gibt es dieses neue Angebot.

In dieser Dose wird ein Blatt mit den wichtigsten Informationen hinterlegt. Im Notfall stehen diese Daten den Helfer-Diensten zur Verfügung. Nutzen Sie dieses Angebot!

Wie funktioniert das System?

Die SOS-Dose beinhaltet das ausgefüllte Datenblatt. Die Dose wird in der Innentür des Kühlschranks gut sichtbar aufbewahrt.

Durch einen Aufkleber an der Wohnungs-/Hauseingangstür (innen) und einem zweiten an der Kühlschranktür (außen) wissen die Helferdienste sofort, dass eine SOS-Dose vorhanden ist.

Diese SOS-Dosen sind ab sofort zu einem Selbstkostenpreis von 2,00 € im Seniorenbüro der Gemeinde erhältlich.

Information und Auskunft:
Frau Ganz, Seniorenbeauftragte der Gemeinde Frielendorf, Tel. 05684 9999-41