In diesem Jahr gratuliert Bürgermeister Thorsten Vaupel, auch im Namen des Gemeindevorstandes sowie aller Kolleginnen und Kollegen, Frau Silvia Kalb, Frau Stefanie Lahr sowie Herrn Carsten Schmidt zu den erfolgreich bestandenen Prüfungen.

„Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück“, zitiert Vaupel ein chinesisches Sprichwort und betont die Wichtigkeit des ständigen Lernens. Für diese besondere Bereitschaft bedankt er sich bei seinen Mitarbeiterinnen.

„Verwaltungsbetriebswirtinnen“ – so dürfen sich die Fachdienstleiterin der Kämmerei Frau Kalb und ihre Stellvertreterin Frau Lahr offiziell nennen. Ein Jahr lang haben sich die Beiden in eigener Initiative neben ihrem Beruf mit hohem zeitlichen Engagement und gutem Ergebnis für ihr Zertifikat bei dem Hessischen Verwaltungs-schulverband am Standort Kassel weitergebildet. Sie beschäftigten sich dabei u. a. mit Themenbereichen wie Investition und Finanzierung, Kaufmännisches Rechnungswesen, Unternehmensbesteuerung und Personalmanagement. In sechs Teilgebieten musste jeweils ein Leistungsnachweis erbracht werden. Die Prüfung bestand aus drei schriftlichen Prüfungsarbeiten sowie einer Hausarbeit. Bei dem Fortbildungslehrgang wurden die im Rahmen des Modernisierungsprozesses in der öffentlichen Verwaltung notwendigen betriebswirtschaftlichen Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt und die vorhandenen Verwaltungskenntnisse ergänzt. Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Lehrgang ist der Abschluss „Verwaltungsfachwirt/in“, den die beiden Engagierten bereits in 2012 bzw. 2014 erfolgreich absolviert haben.

Auch Auszubildender Carsten Schmidt hat das gesteckte Ziel erreicht und die letzte Hürde seiner dreijährigen Ausbildung mit einem guten Resultat gemeistert. Er unterstützt die Gemeinde Frielendorf seit 2017 als Auszubildender und wir freuen uns sehr, Herrn Schmidt in ein befristetes Arbeitsverhältnis übernehmen zu können.

Denn für eine beruflich erfolgreiche Zukunft ist eine Ausbildung unabdingbar. Die Gemeinde Frielendorf bietet mit den Möglichkeiten einer guten und qualifizierten Ausbildung mit individueller und umfassender Betreuung eine gute Voraussetzung, die Zukunft erfolgreich zu gestalten.

Zu den Aufgaben einer/eines Auszubilden zur/zum Verwaltungsfachangestellten gehören die Rechtsanwendung in unterschiedlichen Arbeitsbereichen. Sie sind Ansprechpartner für Organisationen und ratsuchende Einwohner/innen und erledigen die allgemeinen Verwaltungsarbeiten in Zusammenarbeit mit den Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeitern. Die praktische Ausbildung wird in theoretischer Hinsicht durch den Unterricht an der Berufsschule und am Verwaltungsseminar des Hessischen Verwaltungsschulverbandes in Kassel unterstützt. Die Bewerberinnen und Bewerber für die dreijährige Ausbildung sollten gute Deutsch- und Mathematikkenntnisse, Interesse an der IT sowie ein gutes Sozial- und Arbeitsverhalten mitbringen.

Sollten Sie nach einer abwechslungsreichen und zukunftsorientierten Ausbildung wie der zur/zum Verwaltungsfachangestellten streben sowie einem erfahrenen und hilfsbereiten Team beiwohnen wollen, ist dies bei der Gemeinde Frielendorf möglich. Auch im kommenden Jahr bildet die Gemeinde Frielendorf wieder aus. Weitere Informationen finden Sie unter www.frielendorf.de. (pm)

BU: v. l. n. r. vorne Verwaltungsfachangestellter Carsten Schmidt, Bürgermeister Thorsten Vaupel, hinten Ausbilderin Swetlana Kaiser, Verwaltungsbetriebswirtin/Ausbilderin Stefanie Lahr, Verwaltungsbetriebswirtin/Ausbilderin Silvia Kalb