Der Schwalm-Eder-Kreis hat bekanntgegeben, dass aufgrund der Niederschläge in den vergangenen Wochen die Allgemeinverfügung zum Ausschluss des Gemeingebrauchs und des Eigentümer- und Anliegergebrauchs im Hinblick auf die Entnahme von Wasser aus oberirdischen Gewässern im Schwalm-Eder-Kreis vom 13. August 2019 auf Grundlage des § 100 Absatz 1 des Gesetzes zur Ordnung des Wasserhaushalts (Wasserhaushaltsgesetz – WHG) in Verbindung mit § 65 des Hessischen Wassergesetzes (HWG) sowie den §§ 25, 26, 33 WHG und 19 Absatz 3, 21 Absatz 1 HWG mit Wirkung zum 1. Dezember 2019 aufgehoben wurde.