Bereits Ende der 1990er-Jahre hatte ein Klimagutachten ergeben, dass die Kerngemeinde Frielendorf und der Silbersee eine überdurchschnittlich hohe Sonnenscheindauer, ein gesundheitsförderndes Reizklima und reduzierte Wärme- und Schwülebelastung durch einen ganzjährigen Luftaustausch vorzuweisen haben. Die Lage 230 bis 260 m ü. d. M. am Rande des Knüllgebirges führt zu klimatischen Bedingungen, die aus medizinischer Sicht besonders vorteilhaft sind.

Somit sind in Frielendorf therapeutische Anwendungen bei der Verhütung und Behandlung von Atemwegserkrankungen und der Behandlung negativer Regulationsstörungen denkbar und darüber hinaus medizinische Indikatoren bei der Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie rheumatischen Erkrankungen des Bewegungsapparates.

Im Februar 2000 wurde der Gemeinde Frielendorf das begehrte Prädikat „Luftkurort“ verliehen.

Gemäß den „Begriffsbestimmungen – Qualitätsstandards für die Prädikatisierung von Kurorten, Erholungsorten und Heilbrunnen“ ist alle fünf Jahre eine Überprüfung der Luftqualität erforderlich. Diese erfolgte im April diesen Jahres in Form einer Luftqualitätsbeurteilung durch den Deutschen Wetterdienst (DWD).

Zum wiederholten Male wurde die Erfüllung der lufthygienischen Anforderungen an einen Luftkurort bestätigt. Das Ergebnis des DWD war mehr als zufriedenstellend. Frielendorf hat die Mindestvorgaben deutlich übertroffen.

There are no comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked (*).